Im April 2007 kam es beim Flohmarkt Regensburg Globus Baumarkt und IKEA zu einer fahrlässigen Körperletzung mit Nötigung. Der Täter wurde jetzt rechtskräftig verurteilt.

Ein Flohmarktaussteller, der sich bei den Reservierten widerrechtlich in die Autoschlange einordnete, wurde von MIGA gestoppt und freundlich belehrt, sich bitte anzustellen. Mit den Worten "ich denke gar nicht daran" fuhr der Trödler an, obwohl MIGA am Fahrzeug lehnte. MIGA kam dadurch zu Fall und verletzte sich an der Schulter (Tossy III). Der Fahrer wurde nun zu einer Geldstrafe und einem Fahrverbot verurteit.

Wie zufällig meinte sich ein Aussteller genau während der Einfahrt der Reservierten in die Autoschlange einzuordnen und so schnell und ohne sich anzustellen (oder reserviert zu haben) auf das Veranstaltungsgelände zu gelangen.

Natürlich wurde das durch die MIGA Marktorganisation verhindert. MIGA stoppte den Trödler, der den Toyota Geländewagen einer Freundin fuhr. Aufgrund der hohen Geräuschkulisse beim Einlaß, trat MIGA an das Auto und beugte sich zur besseren Verständigung zum Fahrer. Dabei lehnte er sich an das Fahrzeug.

Allerdings kam bisher noch niemand auf die Idee, dann Gas zu geben, um auf das Flohmarktgelände zu gelangen.

Sollte dieser Rentner geglaubt haben, sich einen Vorteil verschaffen zu können, so muß er jetzt wohl seinen Irrtum eingestehen und sein Verhalten teuer bezahlen.

Das Gericht verurteilte ihn wegen Nötigung zu einer Geldstrafe von 30 Tagessätzen a 30,00 Euro und wegen fahrlässiger Körperverletzung mit Nötigung zu einer Geldstrafe von 75 Tagessätzen zu je 30.00 Euro.
Ergibt eine Geldstrafe von 3150,00 Euro.

Weiterhin wurde ein Fahrverbot von 2 Monaten verhängt (tatsächlich war der Führerschein 3 Monate entzogen), und er trägt die Kosten des Verfahrens (Revision, Berufung) zu 2/3.
MIGA trat als Nebenkläger auf, deren Kosten der Fahrer 100% zu tragen hat.

Damit verursachte sich dieser Trödler beim Versuch die MIGA Organisation zu unterlaufen allein über 5000,00 Euro an Rechtskosten. Schadenersatz und Schmerzengeld sind darin noch nicht enthalten.

Es ist einfacher zu reservieren, billiger sich anzustellen und vorteilhafter früher aufzustehen.
Die Befolgung der Anweisungen der MIGA Organisation ist eine Voraussetzung zur Teilnahme.

Da wird aber nun eine Menge getrödelt werden müssen, bis die Kosten bezahlt sind.

MIGA bedankt sich bei allen Zeugen, die ihre Geduld bei 3 Gerichtsverfahren unter Beweis gestellt haben.

MIGA 2010

© MIGA GmbH 1992 - 2018

 Zurück    Nach oben